Nicht eingeloggt >

Aktuelles, Aktivitäten und Berichte


Das Neueste

Auftaktveranstaltung "Gleichstellung gewinnt"

23.04.2018

Auftaktveranstaltung “Gleichstellung gewinnt”

„Gleichstellung gewinnt“ ist Titel wie These der dreijährigen Kampagne der Senatorin für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung Dilek Kolat in Zusammenarbeit mit der IHK Berlin und der Handwerkskammer Berlin. Die Kampagne unterstreicht die Bedeutung eines Kulturwandels für mehr Gleichstellung und für mehr unternehmerischen Erfolg. Der Auftakt der Kampagne mit der Unterzeichnung einer gemeinsamen Charta durch Senatorin Kolat, Frau Dr. Kramm, Präsidentin der IHK Berlin und Herrn Schwarz, Präsident der Handwerkskammer Berlin findet statt am

Montag, 23. April 2018
12.00–14.00 Uhr
IHK Berlin (Goldberger Saal)
Fasanenstraße 85, 10623 Berlin


Blended-Learning Seminarreihe für Handwerkerinnen und Handwerker: Im Betrieb neu ankommen – den Einstieg begleiten

22.03.2018

Blended-Learning Seminarreihe für Handwerkerinnen und Handwerker: Im Betrieb neu ankommen – den Einstieg begleiten

Seminarreihe im April/Mai 2018

Sie haben einen neuen Job gefunden oder als Betrieb einen neuen Mitarbeitenden eingestellt? In den ersten Wochen entscheidet sich, ob Betrieb und Mitarbeitende tatsächlich zusammenpassen und es zu einer langfristigen Anstellung kommt. Im Seminar werden die Herausforderungen, aber auch die Potenziale der Einarbeitungsphase reflektiert. Hierbei wird die Perspektive des Betriebs ebenso wie die der neuen Mitarbeitenden beleuchtet. Teilnehmende lernen Methoden und Strategien für die Einarbeitung kennen und anzuwenden, um diese Phase aktiv zu gestalten oder dabei zu unterstützen.

Termine, Seminarinhalte und Anmeldung hier


Neues vom Bundesverband - UFH-ZDH-Fachgespräch: 23./24. Juli / Ergebnisse der itb-Studie

20.03.2018

Neues vom Bundesverband – UFH-ZDH-Fachgespräch: 23./24. Juli / Ergebnisse der itb-Studie
  • Das nächste UFH-ZDH-Fachgespräch wird am 23./24. Juli in Berlin stattfinden. Das genaue Programm wird rechtzeitig vorher erscheinen.
  • Die Zusammenfassung der Ergebnisse der itb-Studie zur „Bedeutung mitarbeitender Unternehmerfrauen für ein zukunftsfähiges Handwerk“, über die beim UFH-Ländertreffen in Fulda gesprochen wurde, finden Sie hier: PDF-Download

Berliner Handwerk digital - Aktuelle Entwicklungen in Sachen Kassenführung und Kassenprüfung im Rahmen der Digitalen Betriebsprüfung

20.03.2018

Berliner Handwerk digital – Aktuelle Entwicklungen in Sachen Kassenführung und Kassenprüfung im Rahmen der Digitalen Betriebsprüfung

Die unangekündigte Kassenschau durch die Finanzverwaltung gehört für die meisten nicht zu den angenehmsten Besuchen. Jedoch kann der Besuch durch den Fiskus durch regelkonformes Handeln so vorbereitet werden, dass unangenehmen Folgen – wie z.B. Hinzuschätzung – vermeidbar sind. Merken Sie sich den 26.04.2018 von 17:00 – 20:00 Uhr vor.

Nähere Informationen und Anmeldung auf der Webseite der HWK


4. Netzwerkveranstaltung für Frauen im Handwerk

20.03.2018

4. Netzwerkveranstaltung für Frauen im Handwerk

Save the date

Am 8. Oktober ab 16:00 Uhr findet die 4. Netzwerkveranstaltung für Frauen aus dem Berliner Handwerk statt. Mit dabei sind auch:

  • Dilek Kolat, Senatorin für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung
  • Ramona Pop, Senatorin für Wirtschaft, Energie und Betriebe
  • Stephan Schwarz, Präsident der Handwerkskammer Berlin

Die Netzwerkveranstaltung wird von der Handwerkskammer Berlin, dem Landesverband Berlin Unternehmerfrauen im Handwerk e.V. (UFH), und Kompetenzzentrum für Berliner Handwerkerinnen beim bfw – Unternehmen für Bildung Berufsfortbildungswerk GmbH (bfw) organisiert.

Die Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung und die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe unterstützen die Veranstaltung.

Einladung und Programm erhalten Sie zu einem späteren Zeitpunkt hier: zur HWK-Webseite


Top Gründer Preis 2018: Innovative Start-ups aus dem Handwerk gesucht

20.03.2018

Top Gründer Preis 2018: Innovative Start-ups aus dem Handwerk gesucht

Ein Bäckermeister als echter Innovator? Ingmar Krimmer aus dem schwäbischen Untermünkheim/Heilbronn hat beim letzten Gründerwettbewerb gezeigt, das sich mit einem innovativen Geschäftskonzept auch in einer vermeintlich schrumpfenden Branche überdurchschnittliches Wachstum erzielen lässt: Der 28-Jährige gewann souverän den mit 10.000 Euro dotierten ersten Preis.

Jetzt geht der von ‚handwerk magazin‘ zusammen mit den Partnern Signal Iduna Gruppe und Adolf Würth GmbH & Co. KG ausgeschriebene Wettbewerb in die nächste Runde. Gesucht werden beim „Top Gründer 2018“ nun bereits zum 16. Mal die besten Gründer und Nachfolger im Handwerk. Die Schirmherrschaft hat , wie in den Vorjahren, das Bundeswirtschaftsministerium übernommen.

17.000 Euro Preisgeld für die besten Geschäftskonzepte

So können Sie sich bewerben:
Einsendeschluss für Bewerbungen ist der 30. Juni 2018. Bewerbungsunterlagen zum Wettbewerb „Top Gründer 2018“ finden Existenzgründer und Nachfolger direkt unter www.handwerk-magazin.de/top-gruender . Einfach downloaden, ausfüllen, mit Unterlagen ergänzen.


Ergebnisse der itb-Studie zur „Bedeutung mitarbeitender Unternehmerfrauen für ein zukunftsfähiges Handwerk"

14.03.2018

Ergebnisse der itb-Studie zur „Bedeutung mitarbeitender Unternehmerfrauen für ein zukunftsfähiges Handwerk”

Da die statistische Datenlage zur Lebens- und Arbeitssituation von Unternehmerfrauen im Handwerk eher schlecht war, hat der Bundesverband UFH eine Studie zur Bedeutung der mitarbeitenden Unternehmerfrauen für das Handwerk beim „Institut für Technik der Betriebsführung im Deutschen Handwerksinstitut“ in Auftrag gegeben. Sie zeigt, was die typische Unternehmerfrau leistet, welche Aufgaben sie übernimmt und wie gut sie ausgebildet ist.

Lesen Sie hier die Ergebnisse der Studie


Goldnetz - infothek beruflicher Wiedereinstieg<br />
Workshop-Programm 1. Halbjahr 2018

10.03.2018

Goldnetz – infothek beruflicher Wiedereinstieg
Workshop-Programm 1. Halbjahr 2018

Liebe Interessierte,
Sie suchen Impulse für Ihre berufliche Weiterentwicklung und wohnen in
Steglitz-Zehlendorf, Charlottenburg-Wilmersdorf oder Tempelhof-Schöneberg?
Die infothek beruflicher Wiedereinstieg berät Sie kostenfrei, vertraulich und unabhängig zu beruflicher Weiterbildung und zu Chancen des Wiedereinstiegs nach Familienarbeit, Umbrüchen oder Zuzug.

Hier finden Sie das Workshop-Programm für das 1. Halbjahr 2018:
PDF-Download


Vernetzung von Betrieben

13.03.2018

Vernetzung von Betrieben

13. März 2018, 17:00 – 20:00 Uhr, Bildungs- und Technologiezentrum der Handwerkskammer Berlin

Die Netzwerkbildung mit unterschiedlichen Akteur/innen, die sich den Themen Ressourcenschutz,Haltbarkeit und Reparierbarkeit, faire Bedingungen in der Produktion, in den Dienstleistungen und im Handel widmen, soll weiter ausgebaut werden.

Einladung und Informationen hier


Fachkräfte einstellen - Aktuelle Fördermöglichkeiten für Berliner Handwerksbetriebe

20.03.2018

Fachkräfte einstellen – Aktuelle Fördermöglichkeiten für Berliner Handwerksbetriebe

20. März 2018, 17:00 – 19:00 Uhr im Bildungs- und Technologiezentrum der Handwerkskammer Berlin

Bleibt alles beim Alten oder hat sich etwas in Hinblick auf Fördermöglichkeiten geändert, wenn ich plane neue Mitarbeiter/innen einzustellen. Gibt es zum Beispiel den Eingliederungszuschuss noch und unter welchen Voraussetzungen kann ich ihn beantragen?

Wie funktioniert das mit dem Kurzarbeitergeld,wenn ich bei schwacher Auftragslage Mitarbeiter/innen halten will? Und welche Fördermöglichkeiten gibt es für die Weiterbildung von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen und /oder für den Chef oder die Chefin?
Einladung und Informationen hier


Aufruf zum Girls' Day - Mädchen-Zukunftstag 2018

05.12.2017

Aufruf zum Girls' Day – Mädchen-Zukunftstag 2018

Am 26. April 2018 ist es wieder soweit: Es ist Girls’ Day – Mädchen-Zukunftstag. Machen Sie mit und öffnen die Türen Ihres Betriebes oder Unternehmens, Ihrer Hochschule, Ihres Forschungszentrums oder Ihrer Einrichtung für Schülerinnen ab Klasse 5.

Girls’Day-Berufe: Wenn Sie als Veranstalterin oder Veranstalter nicht sicher sind, ob Sie mit Ihrem Angebot am Girls’Day teilnehmen können, hilft Ihnen unsere Rubrik Girls'Day-Berufe weiter: Berufeliste

Weitere Informationen zum Girls' Day finden Sie auf der neue gestalteten Webseite: Girls' Day

Den Aufruf als PDF zum Download finden Sie hier: Download


UFH-Aktivitäten

Blended-Learning Seminar für Handwerkerinnen und Handwerker:<br />
Übergang Ausbildung – Beruf: vom Lehrling zur/zum Mitarbeitenden

30.03.2018

Blended-Learning Seminar für Handwerkerinnen und Handwerker:
Übergang Ausbildung – Beruf: vom Lehrling zur/zum Mitarbeitenden

Eine Übernahme nach erfolgreich abgeschlossener Berufsausbildung ist in vielen Fällen eine Win-Win-Situation: der/die neue Mitarbeitende kennt die Arbeitsabläufe, das Team und die Kundschaft bereits aus den Ausbildungsjahren und kann ohne Einarbeitung direkt einsteigen. Doch hier liegt ein Risiko, denn oft wird die Veränderung von beiden Seiten unterschätzt
und der Übergang vom Lehrling zum/zur Mitarbeitenden nicht aktiv gestaltet und begleitet. Die Rolle im Team verändert sich ebenso wie die Verantwortlichkeit und Erwartung an die geleistete Arbeit. Aufgaben wie Zeit- und Selbstmanagement fallen nun in den persönlichen Verantwortungsbereich der/des Mitarbeitenden.

Im Seminar werden die Herausforderungen, aber auch die Potenziale des Übergangs von der Ausbildung in den Beruf reflektiert. Hierbei wird die Perspektive des Betriebs ebenso wie die der Mitarbeitenden beleuchtet. Teilnehmende lernen Methoden und Strategien für den Berufseinstieg kennen und anwenden, um ihren Berufsweg aktiv zu gestalten. Neben der Wissensvermittlung wollen wir v. a. Erfahrungen austauschen und Ihre Fragen beantworten.

  • Modul 1: Neue Rolle, neue Verantwortung
    Donnerstag, 12.04.2018 | 10:00-12:00 Uhr | Präsenztermin
  • Modul 2: Selbst- und Zeitmanagement
    Donnerstag, 19.04.2018 | 11:00-12:00 Uhr | Webinar
  • Modul 3: Karrierepfade
    Donnerstag, 03.05.2018 | 11:00-12:00 Uhr | Webinar
  • Modul 4: Reflexion der Kompetenzen/ Stärken
    Donnerstag, 10.05.2018 | 10:00-12:00 Uhr | Präsenztermin

Weitere Informationen sowie das Anmeldeformular finden Sie hier:
pdf-Download


Frauen stärken das Handwerk - Artikel in der Gazette Wilmersdorf

18.02.2018

Frauen stärken das Handwerk – Artikel in der Gazette Wilmersdorf

Im Verbrauchermagazin “Gazette Wilmersdorf” ist ein Artikel über unser Projekt erschienen – mit interessanten Informationen auch für Betriebe, die sich beteiligen möchten:

Frauen stärken das Handwerkmit und ohne Gütesiegel
Projekt auch im dritten Jahr offen für interessierte Berliner Betriebe

Seit Februar 2016 und noch bis Ende 2018 läuft in Berlin das Projekt “Frauen stärken das Handwerk”, das interessierte Betriebe zur Teilnahme einlädt. Unter dem “Motto neue Wege entdecken & Chancengleichheit schaffen” wendet es sich an handwerkliche Kleinund Kleinstbetriebe mit bis zu 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und zielt damit auf eine Verbesserung der Aufstiegsund Entwicklungschancen von Frauen im Berliner Handwerk.

Lesen Sie hier den ganzen Artikel: PDF-Download


Wir gratulieren - Gütesiegel Chancengleichheit im Handwerk verliehen!

30.01.2018

Wir gratulieren – Gütesiegel Chancengleichheit im Handwerk verliehen!

Am 09.11.2017 wurden erstmalig kleine Berliner Handwerksbetriebe mit dem Gütesiegel „Chancengleichheit im Handwerk“ ausgezeichnet, die sich für mehr Gleichstellung engagieren und eine Unternehmenskultur pflegen, die eine chancengleiche Teilhabe ermöglicht. Damit will das Siegel zur öffentlichen Anerkennung und Wertschätzung kleiner Betriebe beitragen, die meist ohne eigene Personalabteilung und zusätzliche finanzielle Ressourcen einen wichtigen gesamtgesellschaftlichen Beitrag zur Gleichstellung von Frauen leisten.

Sieben Handwerksbetriebe unterschiedlicher Gewerke wurden 2017 mit dem Gütesiegel ausgezeichnet. Herzlichen Glückwunsch!
Gleich zwei unserer Mitglieder waren unter den ausgezeichneten Betrieben:
Wir gratulieren recht herzlich Ria Tiemeyer und Beate Roll!

Lesen Sie mehr zur Preisverleihung auf der Projekt-Webseite


Gütesiegel „Chancengleichheit im Handwerk“

23.10.2017

Gütesiegel „Chancengleichheit im Handwerk“

Im Rahmen unseres Kooperationsprojekts “Frauen stärken das Handwerk” wurde ein Gütesiegel für Chancengleicheit entwickelt.

Gemeinsam mit dem paritätisch besetzten Projektbeirat wurden die Leitlinien als Qualitätsversprechen zur Chancengleichheit im Handwerk erarbeitet, verabschiedet und unterzeichnet.
Alle Organisationen des Berliner Handwerks, Verbände, Innungen und Betriebe, die sich ebenfalls für eine Stärkung der Chancengleichheit von Frauen und Männern im Handwerk einsetzen möchten, sind herzlich dazu eingeladen, die Leitlinien zur Chancengleichheit zu unterzeichnen!

Berliner Handwerksbetriebe haben die Möglichkeit sich für das Gütesiegel zu bewerben. Neben einer Stärkung ihrer Arbeitgeberattraktivität durch die öffentlich anerkannte Auszeichnung chancengleicher Arbeitsbedingungen werden zertifizierte Betriebe durch das Projekt bei ihrer Öffentlichkeitsarbeit unterstützt. Sie werden sowohl auf der Homepage und Facebookseite des Projekts veröffentlicht als auch in Best-Practice-Broschüren porträtiert, die eine berlinweite Verbreitung erfahren.

Sind Sie Interessiert? Dann lesen Sie mehr auf der Webseite des Projekts


Gewinnerinnen des Wettbewerbs: Das sind die Unternehmerfrauen im Handwerk 2017

Fotohinweis: handwerk magazin, Uli Präcklein


17.10.2017

Gewinnerinnen des Wettbewerbs: Das sind die Unternehmerfrauen im Handwerk 2017

Im Rahmen des Bundeskongresses der Unternehmerfrauen in Schweinfurt zeichnete handwerk magazin die Gewinnerinnen des Wettbewerbs „Unternehmerfrau im Handwerk 2017“ aus. Die Preisverleihung des Wettbewerbs „Unternehmerfrau im Handwerk 2017“ fand auf dem Bundeskongress der Unternehmerfrauen im Handwerk (UFH) im Rahmen eines Festabends am 13. Oktober in Schweinfurt statt.

Mehr lesen


Herzlichen Glückwunsch! Monika-Thiemen-Preis 2017<br />
geht an Carola Zarth

02.10.2017

Herzlichen Glückwunsch! Monika-Thiemen-Preis 2017
geht an Carola Zarth

Unter der Schirmherrschaft von Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann suchte das Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf 2017 zum zehnten Mal die Frau des Jahres.

Der jährlich zu vergebende Monika-Thiemen-Preis ist seit 2013 benannt nach der frauenpolitisch engagierten Bezirksbürgermeisterin von Charlottenburg-Wilmersdorf (2001 bis 2011), die diesen Wettbewerb 2007 ins Leben rief.

Die diesjährige Gewinnerin des ist UFH-Mitglied Carola Zarth! Wir gratulieren ganz herzlich!

Lesen Sie mehr über die Preisverleihung und die Preisträgerin:
Zum Artikel


UFH im Dialog

17.10.2017

UFH im Dialog

Informationen des Bundesverbandes UnternehmerFrauen im Handwerk e.V.

Eine neue Ausgabe von “UFH im Dialog – Informationen des Bundesverbandes UnternehmerFrauen im Handwerk e.V.” ist erschienen. Lesen Sie die aktuellen Neuigkeiten, Ankündigungen und Berichte über UFH-Aktivitäten im gesamten Bundesgebiet!
Hier geht es zum Download


Frauen stärken das Handwerk: Projektleiterin Sophie Keindorf im Interview mit "energieheld"

31.07.2017

Frauen stärken das Handwerk: Projektleiterin Sophie Keindorf im Interview mit “energieheld”

wir möchten Sie auf ein Interview aufmerksam machen, das „energieheld“ mit unserer Projektleiterin Frau Keindorf zum Projekt „Frauen stärken das Handwerk“ geführt hat.

Die spannende Lektüre finden Sie hier im Blog von energieheld.de


Neues vom UFh-Bundesverband:

24.06.2017

Neues vom UFh-Bundesverband:

Unternehmerfrauen im Handwerk und FEM

Liebe UFH-Damen,

wie Sie sicher wissen, ist der Bundesverband der Unternehmerfrauen im Handwerk nicht nur Mitglied bei FEM, den Frauen Europäischer Mittel- und Kleinbetriebe. Die UFH waren vor mehr als 25 Jahren auch Gründungsmitglied.

Umso mehr freut es uns, dass wir seit einigen Jahren in Brüssel beim Eu-Parlament, der Kommission und dem ZDH sehr gut vernetzt sind. Zudem ist es 2016 uns gelungen, ein Erasmus+ Projekt mit dem Titel „Strategische Partnerschaften für Unternehmerfrauen“ zu etablieren. Hier sind momentan 4 Länder beteiligt – Deutschland, Österreich, Spanien, Italien. Ende März waren wir zu Gast in Madrid. Nach der Halbzeit fehlen noch die Termine in Italien und Österreich. Nächstes Jahr wird das Projekt beendet und die Ergebnisse mit einer Reihe von Wünschen und Empfehlungen an die EU-Kommission weiter gegeben.

Wir planen eine Neuauflage dieses Projektes mit weiteren Ländern und hoffen, dass uns das auch gelingt.

Wenn Sie sich für die Details unseres Projektes oder unsere Arbeit allgemein interessieren, melden Sie sich einfach, wir schicken Ihnen gern detaillierte Unterlagen zu. Natürlich freuen wir uns auch über weitere Mitstreiter in unseren Reihen, zumal wir 2018 Wahlen haben.

Und natürlich freuen wir uns besonders, wenn Sie diese Mail an Ihre Arbeitskreise und da wiederum an die Mitglieder weiterleiten!

Übrigens: wussten Sie dass die Landshuter UFH in einem Fernsehbericht von TV Bayern zu ihrer Arbeit interviewt wurden? Anbei der Link, der natürlich auch weitergeschickt werden darf.

Es wäre toll, wenn ein Austausch über diese Öffentlichkeitsarbeit stattfinden würde. Auch das trägt zu unserer Bekanntheit bei!

Das Gespräch wird geführt mit Diplom-Betriebswirtin und Firmenarchitektin Carmen Eva Leitmann zum Thema Weibliches Wirtschaften, man sieht sich Beispiele aus der Praxis in Bayern an. Eingebettet in diese Interview ist der Bericht über die UFH Landshut

Liebe Grüße

Hanna Ellerbrock

Unternehmerfrauen im Handwerk Augsburg und Bayern
Vizepräsidentin FEM – Frauen Europäischer Klein- und Mittelbetriebe

Am Kirlesberg 4
D-89365 Röfingen
Tel. +49 8222 5506
Fax +49 8222 410705

www.fem-online.eu
femonline.eu@gmail.com
Facebook


UFH informiert – Informationen des Bundesverbandes UnternehmerFrauen im Handwerk e.V.

01.06.2017

UFH informiert – Informationen des Bundesverbandes UnternehmerFrauen im Handwerk e.V.

Was die Unternehmerfrauen im Handwerk von der Politik erwarten

Die UFH-Wahlprüfsteine wurden vom Bundesvorstand beim Ländertreffen in Fulda abgestimmmt. Diese Forderungen zur Bundestagswahl können auch als Argumentationshilfe bei politischen Gesprächen verwendet werden.

Wahlprüfsteine zum Download


UFH-Pressemitteilung: Frauen gestalten die Zukunft im Handwerk

02.04.2017

UFH-Pressemitteilung: Frauen gestalten die Zukunft im Handwerk

Erste Frauenfachtagung auf der Internationalen Handwerksmesse (IHM)

München. Erstmalig fand auf der Internationalen Handwerksmesse München IHM eine Fachtagung des Bundesverbandes der UnternehmerFrauen im Handwerk (UFH) statt. UFH-Bundesvorsitzende Heidi Kluth begrüß-te über 100 Zuhörerinnen zur Tagung, die unter dem Motto „Frauen im Handwerk. Zukunft gestalten“ stand. Kluth dankte der Signal Iduna und der IKK Classic, die durch ihre Unterstützung diese Veranstaltung erst möglich gemacht haben. „Die Tatsache, dass erstmals eine solche Frauen-Fachtagung stattfindet, zeigt, dass die Unternehmerfrauen und unser Verband zunehmend als wichtig erkannt werden“, so Heidi Kluth. Sie sieht das Handwerk vor großen Herausforderungen: es mangele an Fachkräften, Auszubildenden, vor allem aber an Nachfolgerinnen und Nachfolgern. Vor diesem Hintergrund müsse das Potential der Frauen noch stärker erschlossen werden, und noch mehr Frauen müssten als Vorbilder in die erste Reihe treten.


Weiterlesen: Hier gibt es die gesamte Pressemitteilung als pdf: Download


Die KÖPFE des Jahres 2016

© handwerk magazin


06.12.2016

Die KÖPFE des Jahres 2016

Beate Bliedtner gehört zu den Persönlichkeiten im Handwerk – Die KÖPFE von 2016 stehen fest.
In der Kategorie: Die Aktivsten. Wer sich einsetzt.
Sie kämpfen unermüdlich für die Interessen und das Image des Handwerks in der Öffentlichkeit: im Ehrenamt, im Sport, in ihrer Region und natürlich auch in ihrem alltäglichen Geschäft.

Der Landesverband Berlin Untnernehmerfrauen im Handwerk e.V. gratuliert herzlich!!!

Zum Artikel als PDF

Zum handwerk magazin


Botschafterinnen und Botschafter gesucht!<br />

14.05.2016

Botschafterinnen und Botschafter gesucht!

Für das Berliner Projekt „Frauen stärken das Handwerk – 125 Wege und Chancen“ sind wir auf der Suche nach Frauen und Männern, die aufgrund ihrer eigenen Berufsbiographie im Handwerk, Erfahrungen gesammelt haben, von denen Andere profitieren können. Sie sollten „eine Botschaft“ mitbringen und ein Interesse daran haben, diese weiterzugeben.

Lassen Sie uns gern davon wissen! Lesen Sie Näheres auf der Webseite


Informationen für Frauen im Handwerk

handwerk.com berichtet: unangekündigte Kassenprüfung durch das Finanzamt seit Jahresbeginn möglich

Bild: pixabay


30.01.2018

handwerk.com berichtet: unangekündigte Kassenprüfung durch das Finanzamt seit Jahresbeginn möglich

Risikofaktor Kassen-Nachschau: Seit Anfang 2018 kann das Finanzamt die Kasse ohne Vorankündigung prüfen. Auch Bau- und Ausbaugewerke sind betroffen.

  • Die Kassen-Nachschau betrifft nicht nur bargeldintensive Betriebe wie Bäcker und Friseure. Auch andere Gewerke mit elektronischer oder offener Kasse können ins Visier des Fiskus geraten.
  • Die Prüfer haben umfassenden Zugriff auf Kassenbücher, elektronische Kassendaten, Dokumentationen und können auch einen Kassensturz durchführen.
  • Verweigern dürfen sich Betriebe nicht, an den Steuerberater delegieren können sie diese Prüfung auch nicht.
  • Lösung für Betriebe mit wenig Bargeschäften: Schluss mit Bargeld und Kasse. Wenn alle Einnahmen und Ausgaben nur noch bargeldlos erfolgen, gibt es keinen Grund für die Kassen-Nachschau.

Lesen Sie den ganzen Artikel auf handwerk.com


Verbundausbildung in Teilzeit | engagierte Kooperationsbetriebegesucht!

27.03.2017

Verbundausbildung in Teilzeit | engagierte Kooperationsbetriebegesucht!

Sie suchen Fachkräfte für betrieblichen Nachwuchs im Büro?
Die Chance zur Lösung: Verbundausbildung im Beruf Kaufmann/frau für Büromanagement!
Weitere Informationen finden sie im pdf: Download


Praxis Recht - Neue Informationspflichten zur Verbraucherschlichtung

11.02.2017

Praxis Recht – Neue Informationspflichten zur Verbraucherschlichtung
Seit April 2016 gibt es für Streitigkeiten mit Verbrauchern ein neues Verfahren. Die Verbraucherschlichtung ist im Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG) geregelt und darf nur von besonderen Schlichtungsstellen durchgeführt werden. Streitigkeiten zwischen Handwerkern und Verbrauchern können bei der sog. Allgemeinen Verbraucherschlichtungsstelle (www.verbraucher-schlichter.de) behandelt werden. Das Verfahren darf nur von Verbrauchern beantragt werden und wird ausschließlich online durchgeführt.

Ab Februar 2017 müssen Unternehmer nach dem Verbraucherstreitschlichtungsgesetz Verbrauchern Auskunft geben, ob sie im Fall eines Rechtsstreits an einer Verbraucherschlichtung teilnehmen.

Weitere Informationen finden Sie hier


5. Newsletter Gutes Bauen

© uve GmbH für Managementberatung


20.06.2016

5. Newsletter Gutes Bauen

Der fünfte Newsletter Gutes Bauen in Berlin und Brandenburg ist erschienen.
Themen:
- “Arbeiten 4.0” in der Bauwirtschaft. Zukünftig wirkt sich die Digitalisierung auf die organisatorischen Strukturen und auf neue Entscheidungsbefugnisse aus.
- Businessplan Handwerk
- INQA Praxishilfe: Personalführung.
- Zwei interessante Veranstaltungen von der Handwerkskammer Berlin

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen. PDF


Karriere für Kaufleute im Handwerk<br />
- Neuer Fortbildungsabschluss „Kaufmännische/-r Fachwirt/-in“ -

28.04.2016

Karriere für Kaufleute im Handwerk
- Neuer Fortbildungsabschluss „Kaufmännische/-r Fachwirt/-in“ -

Streben Sie eine Führungsposition in handwerklichen Betrieben an? Dann könnte der neue Fortbildungsabschluss „Geprüfte/-r Kaufmännische/-r Fachwirt/Fachwirtin nach Handwerksordnung (HwO)“ das Richtige für Sie sein. Das neue Berufsprofil eröffnet Absolventinnen und Absolventen einer kaufmännischen Berufsausbildung einen Karriereweg im Handwerk – zum Beispiel für „Kaufleute für Büromanagement“ oder „Fachverkäufer/-innen“. Der vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) zusammen mit einem Fachbeirat erarbeitete, staatlich anerkannte Fortbildungsabschluss tritt zum 1. April in Kraft.
Lesen Sie mehr auf der Webseite des BIBB


Ökonomische Effekte der Liberalisierung der Handwerksordnung von 2004

28.04.2016

Ökonomische Effekte der Liberalisierung der Handwerksordnung von 2004

die letzte größere Reform der Handwerksordnung trat 2004 in Kraft. Kern der Reformgesetzgebung war die Abschaffung der Meisterpflicht in mehr als der Hälfte der 93 Handwerke. Doch welche Auswirkungen hatte diese Reform auf das Handwerk? Dieser Frage geht ein aktuelles Gutachten der Friedrich-Ebert-Stiftung nach.
Zum PDF-Download


Unterstützung für Spandauer Auszubildende!

26.04.2016

Unterstützung für Spandauer Auszubildende!

Spandauer Auszubildende können wieder finanziell unterstützt werden. Wie in jedem Jahr können aus den Erträgen der Luise – und Walter Ludorf – Stiftung bedürftige und förderungswürdige Spandauer Auszubildende aus dem Bauhaupt- und Baunebengewerbe bedacht werden. Wichtig ist, dass sie ihren Wohnsitz in Spandau haben. Lesen Sie mehr auf der Webseite des Bezirksamts Spandau von Berlin


TOP in den JOB - Unternehmenstouren für Alleinerziehende

31.03.2016

TOP in den JOB – Unternehmenstouren für Alleinerziehende

Das Projekt „Top in den Job“ unterstützt Alleinerziehende und bietet Touren zu Betrieben in Berlin Reinickendorf an.

Wenn Sie Interesse an einer Unternehmenstour in Ihrem Betrieb haben, besuchen Sie die Top in den Job – Webseite und nehmen Sie Kontakt auf.


Mädchen sind hier richtig!

25.02.2016

Mädchen sind hier richtig!

Bist du auf der Webseite der Unternehmerfrauen im Handwerk gelandet, weil du dich für handwerkliche Berufe interessierst? Dann schau dir doch mal das Projekt Handwerk für Mädchen an.
Oder nimm teil am Girl's Day
Spannend sind auch die Angebote zur Berufsorientierung von LIFE e.V.
Auf der Webseit von Kulturring in Berlin e.V. findest du Informationen zu verschiedenen Handwerksberufen und zu Ausbildungsbetrieben in Berlin.
Dein Herz schlägt für Technik? Dann findest du girlsatec bestimmt interessant.
Junge Frauen, die gerne schneidern oder Gold schmieden wollen, schauen hier.
Die BAUFACHFRAUEN bilden junge Tischlerinnen aus.

Na, ist etwas für dich dabei?


Artikel zu Altersvorsorge für<br />
Unternehmerfrauen im handwerk magazin

01.02.2016

Artikel zu Altersvorsorge für
Unternehmerfrauen im handwerk magazin

Die Absicherung vieler Unternehmerfrauen ist oft nicht ausreichend. Beim Tod
des Partners oder bei einer Scheidung drohen dann Armut und Sozialhilfe. Lesen Sie, wie Unternehmerfrauen jetzt gegensteuern. Zum Artikel: PDF-Download


Broschüre für Eltern im Job – Planung und Tipps: Von der Schwangerschaft zum Wiedereinstieg

01.02.2016

Broschüre für Eltern im Job – Planung und Tipps: Von der Schwangerschaft zum Wiedereinstieg

Die Abteilung Frauen und Gleichstellung der Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen hat eine hilfreiche Broschüre für berufstätige Eltern herausgebracht. Sie steht auf deren Internetseite unter Publikationen kostenlos als pdf-Download für Sie bereit.


Existenzgründung für Frauen mit Migrationsgeschichte

08.04.2016

Existenzgründung für Frauen mit Migrationsgeschichte

Für Gründerinnen mit Migrationsgeschichte bietet ISI e.V. Existenzgründungskurse, Gruppen- und Einzelcoachings an.
Werfen Sie einen Blick in das aktuelle Kurs- und Seminarangebot !


Verbundberatung: Fachkräftesicherung mit maßgeschneiderten Angeboten<br />
für Kleine und mittelständische Unternehmen

31.12.2014

Verbundberatung: Fachkräftesicherung mit maßgeschneiderten Angeboten
für Kleine und mittelständische Unternehmen

Mit Beginn des Jahres 2014 fiel der Startschuss für das Verbundbüro Berlin. Es gilt als neuer Meilenstein, um die duale Berufsausbildung in Berlin weiter voran zu bringen. Vor allem kleine und mittelständische Unternehmen aller Wirtschaftsbereiche können von dem neuen Angebot ganz konkret profitieren. Sehen Sie sich die Angebote der Verbundberatung einmal näher an!


Interessant für Handwerkerinnen aus dem Bauhauptgewerbe

08.01.2016

Interessant für Handwerkerinnen aus dem Bauhauptgewerbe

Liebe Bauhandwerkerinnen, kennen Sie eigentlich schon die Seite der Handwerkerinnen aus dem Bauhauptgewerbe ? Dort finden Sie Informationen zum jährlichen bundesweiten Treffen der Frauen im Bauhauptgewerbe, zu Frauenbaustellen und Gesellinnen auf Wanderschaft.


Chefinnen im Handwerk - Broschüre der bga

31.12.2013

Chefinnen im Handwerk – Broschüre der bga

Die Bundesweite Gründerinnenagentur hat eine Broschüre herausgegeben – für Chefinnen im Handwerk und für solche, die es werden wollen!
Zur Broschüre


Archiv

UFH-Weihnachtsfeier 2016

18.12.2016

UFH-Weihnachtsfeier 2016

Am 7. Dezember ließen wir gemeinsam in der Kerzenwerkstatt “Ess brennt” das Jahr 2016 besinnlich ausklingen.
Umgeben von bunter Vielfalt ließen wir uns von Heike Keeve in die Kunst des Kerzen ziehens einweisen und konnten unter fachkundiger Anleitung selbst Kerzen herstellen.


Abschlussveranstaltung Starke Handwerkerinnen - Energie und Effizienz

26.11.2016

Abschlussveranstaltung Starke Handwerkerinnen – Energie und Effizienz

Am Freitag, 14. Oktober 2016 fand die Abschlussveranstaltung unseres Projekts “Starke Handwerkerinnen – Energie und Effizienz” statt. Gemeinsam mit ProjektteilnehmerInnen stellten wir unsere Ergebnisse vor.
Auf der Webseite des IZT finden Sie nun eine Ergebnisbroschüre und eine graphische Dokumentation zum Projekt:
Zur Broschüre
Zur graphischen Dokumentation


PRESSEMITTEILUNG<br />
<br />
Keine Welt ohne Handwerk – kein Handwerk ohne Frauen!<br />
<br />
Bundesverband der UnternehmerFrauen im Handwerk (UFH) tagt in Berlin.

Bildquelle: Kerstin Kater, UFH Berlin


20.10.2016

PRESSEMITTEILUNG Keine Welt ohne Handwerk – kein Handwerk ohne Frauen! Bundesverband der UnternehmerFrauen im Handwerk (UFH) tagt in Berlin.

Berlin. Rund 150 Unternehmerfrauen aus deutschen Handwerksbetrieben trafen sich am 14. und 15. Oktober in Berlin zum diesjährigen Bundeskongress der Unternehmerfrauen im Handwerk (UFH).

In ihrer Begrüßungsrede stellte UFH-Bundesvorsitzende Heidi Kluth fest, dass es dem Handwerk derzeit zwar wirtschaftlich gut gehe, es aber vor großen Herausforderungen steht. „Es mangelt an Fachkräften und Auszubildenden, und es mangelt an Nachfolgern – nicht in der Zukunft, sondern schon jetzt“, so Kluth. Zwar steigt der Frauenanteil im Handwerk, trotzdem ist das Handwerk gefordert, sich von stereotypen Rollenbildern wegzubewegen und eine gelebte Willkommenskultur für Mädchen und Frauen zu schaffen. Mit dem Kongress, der unter dem Thema ‚Zeit für Veränderung‘ stand, sollte ein weiterer Impuls dazu gegeben werden.

www.bv-ufh.de

Lesen Sie die komplette Pressemitteilung als PDF


Artikel zum UFH-Bundeskongress auf handwerksblatt.de: "Für das Wohl der Frauen und das Wohl der Betriebe"

Bildquelle: Kerstin Kater, UFH Berlin


25.10.2016

Artikel zum UFH-Bundeskongress auf handwerksblatt.de: “Für das Wohl der Frauen und das Wohl der Betriebe”

“Sie sind eine Stimme fürs Handwerk, die man nicht überhören sollte – das machten die Unternehmerfrauen im Handwerk bei ihrer Bundesverbandstagung in Berlin sehr deutlich.”

Lesen Sie den vollständigen Artikel auf handwerksblatt.de


8. Berliner Unternehmerinnentag

07.07.2016

8. Berliner Unternehmerinnentag

Alle zwei Jahre findet der Unternehmerinnentag in Berlin statt, eine einmalige Informations-, Weiterbildungs- und Netzwerkveranstaltung für Unternehmerinnen und Gründerinnen, initiiert von der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung.
Mit der Auslobung des Wettbewerbs „Berliner Unternehmerin des Jahres“ würdigte das Land Berlin die herausragenden Leistungen der vielen kreativen und engagierten Berliner Unternehmerinnen.
Auf der feierlichen Preisverleihung wurde Tita von Hardenberg (Kobalt Konzept GmbH) für ihre herausragenden Leistungen als “Unternehmerin des Jahres 2016/ 2017” ausgezeichnet. Zweitplatzierte ist Andrea Niroumand von der AgenturWebfox GmbH und Drittplatzierte Andrea Mayr von maske Berlin.
Herzlichen Glückwunsch!

Wir, Landesverband Berlin Unternehmerfrauen im Handwerk, zeigten auch auf dem 8. Unternehmerinnentag am 02.07.2016 Gesicht – nicht nur in der Fotobox – Auch mit unseren Angeboten, Projekten und Leistungen konnten wir die anwesenden Frauen über unser Netzwerk und Engagement informieren.

Besonders freut es uns, dass Frau Andrea Mayr, 3. Platzierte Berliner Unternehmerin des Jahres 2016/2017 sich die Zeit nahm und sich an unserem Stand informierte. Sie unterstützt uns im Projekt „Frauen stärken das Handwerk“ als Botschafterin.
Vielen Dank!

Das Video zum 8. Berliner Unternehmerinnentag können Sie sich hier anschauen.


UFH im Radio - das Interview

25.09.2016

UFH im Radio – das Interview

Der Radiosender radioBERLIN 88,8 war am 20.09.2016 beim Landesverband Berlin Unternehmerfrauen im Handwerk e.V. zu Besuch.

Hören Sie hier das Interview als mp3.


Sammelaktion - aus Alt wird Neu!

UFH Sammelaktion


14.07.2016

Sammelaktion – aus Alt wird Neu!

Im Rahmen der klimafreundlichen Abschlussveranstaltung unseres Projekts: Starke Handwerkerinnen – Energie und Effizienz haben wir die neu bedruckten und gefärbten überzähligen Stoffbeutel verteilt, die Sie uns gespendet haben.
Wir danken allen Beutel SpenderInnen!


Sommerfest am 25.06.2016 – 25 Jahre UFH Berlin

Bogenschießen auf dem Sommerfest


19.07.2016

Sommerfest am 25.06.2016 – 25 Jahre UFH Berlin

Auf 25 Jahre kann der Landesverband Berlin Unternehmerfrauen im Handwerk mit Stolz in diesem Jahr zurückblicken und so ließen wir uns auch trotz anfänglichem Platzregen nicht die Laune bei unserem Sommerfest verderben. So konnten wir dann bei strahlendem Sonnenschein der leckeren Geburtstagstorte widmen. Damit diese Kalorien sich nicht sofort festsetzten begann unser nachmittägliches Sportprogramm mit Bogenschießen, Leitertennis und weiteren abwechslungsreichen Angeboten. Den Ausklang des Festes beendeten wir mit einem leckeren Grillbuffet und einem warmen Sommerregen. …..schön war es allemal!


Dialog Ausbildung und Beschäftigung für Erziehende

Dialog Ausbildung und Beschäftigung für Erziehende


24.06.2016

Dialog Ausbildung und Beschäftigung für Erziehende

Am 17. Juni 2016 waren wir im BIZ mit einem Stand präsent und Ansprechpartner für alle interessierten Frauen, die aus dem Handwerk kommen, die ins Handwerk wieder einsteigen wollen oder die das Handwerk kennenlernen wollen.

Zwischen UFH-Mitgliedern und interessierten Handwerksbetrieben, die Mitarbeiterinnen, Gesellinnen und Meisterinnen suchen oder Praktikums- und Ausbildungsplätze für Mädchen und Frauen anbieten, und den Besucherinnen der Messe konnten wir an unserem Stand vermitteln.

Informationen als PDF


Frau im Handwerk?!<br />
Starten Sie durch - neue Kompetenzen, mehr Chancengleichheit<br />
 - Einladung zur Seminarreihe für Handwerkerinnen<br />

14.05.2016

Frau im Handwerk?!
Starten Sie durch – neue Kompetenzen, mehr Chancengleichheit – Einladung zur Seminarreihe für Handwerkerinnen

Die Seminarreihe richtet sich an alle Frauen, die im Berliner Handwerk tätig sind und sich beruflich weiter entwickeln möchten.
Die Seminarreihe besteht aus vier Modulen, die aufeinander aufbauen. Fachlicher Input und praktische Übungen wechseln sich ab und werden durch Praxisberichte erfahrener Handwerker/innen ergänzt. Am Ende des Seminars erhalten Sie ein Zertifikat als „Gleichstellungslotsin“. Die Präsenzphasen werden durch ein Online-Forum begleitet.
Laden Sie sich die Einladung hier als pdf herunter: PDF-Download


Pressemitteilung<br />
Zusammenarbeit von Wissenschaft und Praxis<br />
- Kunden mit „Energiesparmeister“ und Ästhetik zufrieden -

11.05.2016

Pressemitteilung
Zusammenarbeit von Wissenschaft und Praxis
- Kunden mit „Energiesparmeister“ und Ästhetik zufrieden -

Jetzt steht es auch wissenschaftlich fest: Glasermeisterin Julia Busch und Glasermeister Sven Klingele von der Firma “Glas macht Spaß!” am Rüdesheimer Platz bekommen von ihrer Kundschaft überwiegend gute und sehr gute Noten für seine Innovation: Sie bringen Altbaufenster energetisch so dezent und materialschonend auf Neubaustandard, dass der Altbaucharme der Wohnungen erhalten bleibt.

lesen Sie hier mehr: PDF-Download


UFH im Dialog - Informationen des Bundesverbandes UnternehmerFrauen im Handwerk e.V.

04.05.2016

UFH im Dialog – Informationen des Bundesverbandes UnternehmerFrauen im Handwerk e.V.

Eine neue Ausgabe von “UFH im Dialog – Informationen des Bundesverbandes UnternehmerFrauen im Handwerk e.V.” ist erschienen. Lesen Sie die aktuellen Neuigkeiten, Ankündigungen und Berichte über UFH-Aktivitäten im gesamten Bundesgebiet!
Hier geht es zum Download: PDF-Download


Berliner Energietage 2016 - Workshop „Innovationen mit Energieeffizienz-Dienstleistungen“  im Rückblick

v. l. Beate Bliedtner, Sven Klingele, Andreas Schuh, Beate Roll, Adriane Nebel


12.04.2016

Berliner Energietage 2016 – Workshop „Innovationen mit Energieeffizienz-Dienstleistungen“ im Rückblick

An guten Ideen für Energieeffizienz-Dienstleistungen mangelt es nicht. Doch für die erfolgreiche Markteinführung sind weitere Faktoren mitentscheidend. Dies verdeutlichte der Workshop „Innovationen mit Energieeffizienz-Dienstleistungen“. 15 Referentinnen und Podiumsgäste aus Wirtschaft und Wissenschaft gaben auf dem Workshop ihre Erfahrungen weiter.

Lesen Sie hier den im Magazin Berlin-Brandenburgisches Handwerk erschienenen Artikel über die 17. Berliner Energietage. PDF-Download


Vorstand und Beirat neu gewählt

v. l. Dunja Maack-Nerlich, Tanjana Weißenborn, Beate Roll, Beate bliedtner, Stephanie Flitz, Regina Fleck


14.03.2016

Vorstand und Beirat neu gewählt

Unsere 6 Frauen vom UFH Berlin verstehen ihr Handwerk. Im
März 2016 ins Amt gewählt, vertreten sie gemeinsam die Interessen unserer Mitglieder und repräsentieren die Ziele des UFH Berlin nach innen wie nach außen. In ihrer Funktion als Vorstand bzw. Beirat meistern sie aber nicht nur allein die vielfältigen Geschäftsführungsaufgaben, sondern zeichnen sich auch durch handwerkliches Know how und Managerqualitäten aus!


16. Girls‘ Day am 28. April 2016

Handwerk für Mädchen – Dreh mit uns am Rad


29.04.2016

16. Girls‘ Day am 28. April 2016

Auch wir waren in diesem Jahr wieder dabei!
Zwei handwerklich interessierte Mädchen haben mit uns am Rad gedreht. Mit Geschick und Begeisterung schraubten sie unter der Anleitung unseres Kooperationspartners Dirk DeGünther in der deginder-cycle-manufactur an Fahrrädern. Aus Bauteilen, Baugruppen und Systemen setzten sie Fahrräder zusammen und reparierten kleinere und größere Defekte. So konnten sie den spannenden Beruf der Fahrradmonteurin einen Tag lang ausprobieren.

Zum Angebot: Dreh mit uns am Rad – Handwerk für Mädchen

Nach dem diesjährigen Girls' Day dankte Senatorin Dilek Kolat allen Beteiligten für ihr Engagement.
Der nächste Girls' Day wird am 27.04.2017 stattfinden.


Bundesverdienstorden für UFH Bundesvorsitzende Heidi Kluth

07.03.2016

Bundesverdienstorden für UFH Bundesvorsitzende Heidi Kluth

„Wir fühlen uns sehr geehrt“, bedankte sich Heidi Kluth im Namen aller ausgezeichneten Frauen im Bundespräsidialamt in Berlin für diese große Auszeichnung.
Zur Pressemitteilung: PDF-Download


Starke Handwerkerinnen – Energie und Effizienz: Ideenwerkstatt Elektromobilität

20.10.2015

Starke Handwerkerinnen – Energie und Effizienz: Ideenwerkstatt Elektromobilität

Welche innovativen Technologien bei der Stromversorgung von Elektroautos werden in nächster Zeit verwirklicht? Wie wird ein Energienetz aus herkömmlichen und erneuerbaren Energien, Verbrauchern und Erzeugern in Haushalten und lokalen Unternehmen organisiert? Wie wird ein nachhaltiger Büro- und Wissenschaftscampus aufgebaut?

Antwort auf diese und andere Fragen erhielten wir bei der Führung über den EUREF-Campus rund um den Gasometer in Berlin-Schöneberg. Highlight unseres Treffens war die Probefahrt mit dem Tesla und anderen E-Autos sowie zwei E-Farhrradmodellen.


Zukunft gestalten: Netzwerktreffen für Berliner Frauen im Handwerk

14.10.2015

Zukunft gestalten: Netzwerktreffen für Berliner Frauen im Handwerk

Das Netzwerktreffen am 14. Oktober 2015 fand im Palisa Veranstaltungs- und Tagungszentrum in Kooperation von Handwerkskammer Berlin, dem Kompetenzzentrum für Berliner Handwerkerinnen beim bfw und dem Landesverband Berlin Unternehmerfrauen im Handwerk e.V. statt.

Frauen aus dem Berliner Handwerk berichteten über ihre Inspirationen, ihre Ideen für Innovationen und Weiterentwicklungen in ihren Betrieben. Dilek Kolat, Senatorin für Arbeit, Integration und Frauen, und die Senatorin für Wirtschaft, Technologie und Forschung, Cornelia Yzer, wandten sich mit Grußworten und Ausblick an die Initiatoren und Teilnehmerinnen. Die Podiumsrunde moderierten Beate Roll vom UFH Berlin und Sabine Schnurbusch Kompetenzzentrum für Berliner Handwerkerinnen.

Das begleitende Messeprogramm bot Raum für zusätzliche Impulse für Innovationen sowie persönliche Kontakte und Netzwerke.

Programm PDF Download