Zukunftswerkstatt Handwerk

Zukunftswerkstatt Handwerk

Mit Sprachlern-App und 360-Grad-Filmen in den Handwerksberuf

Mit dem Projekt „Zukunftswerkstatt Handwerk“ sollen Menschen mit geringeren Deutschkenntnissen durch berufsbezogene Sprachworkshops, eine Sprachlern-App https://www.zukunftswerkstatthandwerk.de/app/ und virtuelle, 360 Grad Betriebsbesichtigungen für Handwerksberufe qualifiziert werden. Mit diesem modernen Ansatz lernen die Teilnehmenden verschiedene Berufsfelder kennen und können im Anschluss an eine Praxisphase im Betrieb eine Beschäftigung aufnehmen.

Nach dem berufsbezogenen Sprachkurs und den Praxisworkshops im letzten Jahr haben die Teilnehmenden der ersten Runde nun erfolgreich ihr Praktikum absolviert. Zusätzlich hilft die Sprachlern-App weiterhin bei dem Festigen des Fachvokabulars. Im April 2019 beginnt der zweite Durchlauf des Sprachkurses „Deutsch im Handwerk“.

Gleichzeitig werden die 360 Grad Filme der verschiedenen Berufsfelder fertig gedreht. An dieser Stelle unser herzlichen Dank an Coiffeur Tajana und Malerfirma Heinrich Bodden GmbH & Co. KG. In Kürze werden die Filme öffentlich verfügbar sein. Als nächstes entsteht der Film zum Beruf Kfz-Mechatroniker*, Anlagenmechachiker* und Gebäudereiniger*.

Wenn Sie mehr über das Projekt erfahren wollen, Interesse an einer Kooperation haben oder einen Praktikumsplatz in Ihrem Unternehmen anbieten wollen, melden Sie sich gerne bei .

Gefördert wird das Projekt aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales im Rahmen der Bezirklichen Bündnisse für Wirtschaft und Arbeit. Die Durchführung erfolgt in Kooperation mit veedu und dem Landesverband Berlin Unternehmerfrauen im Handwerk e.V.

weitere Informationen erhalten Sie unter: www.zukunftswerkstatthandwerk.de
und hier im Flyer